London 7: London Museum

image

Das Wetter in London ist gestern bescheidener geworden, vom Festland kam gegen Abend eine eiskalte Schneefront. Weils vorher schon so kalt war, haben wir uns ins Museum of London zurückgezogen. Da wir gestern ausgeschlafen haben waren wir eh was später dran, aber es war trotz Sonntag nicht zu voll.

image

Nach dem Museum ging es für uns Richtung Trafalgar Square, wo eine große Bühne aufgebaut war und es Programm mit Musik und Tanz aus den unterschiedlichen Regionen Chinas gab. Denn gestern war chinesisches Neujahr. Um sechs sollte Feuerwerk sein. Da es aber soooooo sehr geschneeregnet hat, haben wir uns entschieden….

image

…nach Covent Garden zu gehen. Das war teuer. Denn es gibt hier nicht nur eine wundervolle Cupcake Bakery, sondern auch einen Mumin-Laden. Soooooo toll. Grgenüber des Covent Garden ist die St. Pauls Church, nicht zu verwechseln mit der Cathedral. Hier beginnt das Buch Die Flüsse von London.

image

Zeit für Hungerung. Wir wollten in einen Pub den das B-Hörnchen rausgesucht hatte. Also zum Tower Hill, am Tower vorbei, über die Tower Bridge…und kein Pub in Sicht. Wie wir heute rausfanden, hätten wir die Tower Road noch Kilometer weiterlaufen müssen.

image

Wir entschieden uns, angesichts des Schneeregens für einen anderen Pub. The Pommelers Rest ist ganz nah hinter der Tower Bridge und hat super günstig leckeres Essen. Ich hatte Schweinebraten mit allem englischen PiPaPo. Dazu Thatchers Gold, das bisher leckerste Cider. Zum Nachtisch erst Apple Crumble, den der Mann weitergegessen hat, dann Choclate Fudge Cake, heiß mit Schokosauce und Vanilleeis. Moooaaahhhh^^ Schön war auch, dass wir mit Blich auf The Shade gegessen haben 🙂

image

Advertisements

Wie ein Blatt im Winde

So fühle ich mich heute. Ich lass mich ein bisschen treiben.

Heute morgen war ich mit einer lieben Freundin die nach Heidelberg gezogen und nun zu Besuch in der Heimat ist, bei Primark in Essen. Ein toller Laden, wie ich sicher schon ein oder zwei Mal habe verlauten lassen. Da mein Konto im Moment ein bisschen kränklich ist, musste ich mich sehr zurückhalten. Immerhin muss ich trotz Diät noch ein bisschen was essen in diesem Monat…wobei, wenn ichs recht überdenke…:D

Trotz Krankheit macht shoppen einfach immer Spaß. Doof ist, das meine Nase einen Marathon läuft. Wie ein aufgedrehter Wasserhahn. Vom Putzen ist mein Rüssel schon ganz wund. Und meine Ohren machen hin und wieder einfach dicht.

Eigentlich wäre Sport keine so gute Idee denke ich….aber ich muss doch….ich hab immerhin dafür bezahlt. Und ich kann die Hannöse nicht alleine lassen. Und sowieso und überhaupt möchte ich mich ja bewegen. Ich werd einfach mal sehen, wie weit ich komme.

Bis dahin werde ich mal sehen, was ich hier in der Fachschaft noch an meinem Protokoll hinbekommen kann. Muss ja mal vorwärts gehen….:/

Welch Wahnsinn…

…trieb mich?!

image

Shoppen bei Primark in Essen…wieso hat mich eigentlich niemand gewarnt?!

Mittagessen bei Noi!

Vorne weg einen ganz lieben Dank an Miss K. für diese unglaublich tolle Empfehlung! Dann ein guter Rat an euch: Wenn ihr mal in Wuppertal seid und Hunger habt, dann geht zu Noi, er kriegt euch lecker und günstig satt!
Aber von vorne: Heute war mir mal wieder so richtig nach shopping! Zusammen mit der Evelinka und meiner Mama habe ich es so richtig krachen lassen. Mein Konto liegt nun schwer verwundet auf dem Schlachtfeld. Aaaaber, ich habe eine ganze Reihe toller Sachen gefunden. Zwei Stoffhosen, eine Jeans, vier Oberteile, ein Top, Socken, etwas Wäsche, ein Hosenkleid für den Sommer und ein Armreif, du meine Güte, wenn man es so aufschreibt, ist es wirklich viel….fette fette Beute! Und hier, in den Umkleidekabienen der Kaufhäuser Wuppertals, ernte ich endlich die ersten Früchte meiner Mühen: Alles, was ich anprobierte, passte und saß phantastisch! Es war nicht ansatzweise so niederschmetternd  wie noch im September! Wundervoll!
Weil shoppen natürlich hungrig macht und das Frühstück heute ausfiel, probierten wir- der Empfehlung Miss K.s folgend- Noi im Kipdorf aus. Hier ist für jeden etwas dabei, wer kein Sushi mag, kann sich an anderen leckeren Gerichten versuchen. Vorweg gabs eine gute Miso:

image

Danach war mir nach Sushi! Und so wählte ich die Maki-Spezial Platte für 7 (!) Euro. Super lecker, richtig frische Zutaten und einfach nomnomnom.

image

Heut Abend gilt es, DEN Hamster zu bestatten. An dieser Stelle mein tiefes Mitgefühl den Hinterbliebenen.