Dinge, die ich lange nicht mehr, oder noch nie tat

Gestern war ein langer Tag. Nachdem die Waage mir am Morgen die 90 anzeigte, bin ich nach der Uni nach Hagen gedüst, um mich dort quasi-professionell pisaken zu lassen. Wurde dann auch nicht nur eins, sondern zwei….wenn abgeheilt, gibts auch Fotos…vielleicht.

image

Von Hagen aus ging es wieder nach Wuppertal um den Mann einzusammeln, dann nach Remscheid um A-Hörnchen und B-Hörnchen zu holen und dann ab nach Wermelskirchen in den Bahndamm, um unseren Ohren etwas Punk zu verpassen. Der kleine/große Bruder vom B-Hörnchen ist Bassist der Band HalbTaub und die galt es sich anzusehen. Hat sehr viel Spaß gemacht, zumal ich das letzte Mal vor etwa 8 Jahren dort war und der Altersdurchschnitt sich seitdem nicht verändert hat 😀

image

Als Absacker und auch weil wir alle tierisch Hunger hatten, ging es zu Burger King. Jaaa, ich weiß, eigentlich sind das pure Kohlenhydrate und jaaa, ich war nicht um 12 im Bett, aber es ist Wochenende.
Heute hat der Mann Geburtsentag und es wird gefeiert, also wieder kein Prinzessinnenschlaf. Aber es wird Chilli geben und da sind keine Kohlenhydrate drin….oder? Bohnen? Ich muss das recherchieren…bis dahin dann….

Advertisements

Schwelm schafft sich ab

image

Ich war schon ein paar Wochen nicht mehr in der Schulstraße in Schwelm und daher sehr geschockt, als ich heute in die Straße einbog. Denn das, was da fehlt, fehlt enorm! Früher hat dort, wo nun dieser hässliche gelbe Neubau steht, die alte Stadtbücherei gestanden. Die wurde leider schon vor gut 15 Jahren abgerissen, laut Stadt war damals nichts mehr zu retten an dem alten Gebäude. So sah das aus:

image

Ludger Koch/ fotocommunity.de

Es war eine wunderschöne Bücherei mit knarzenden Holzdielen und Lesenieschen, ein richtiger Ort mit Seele. Aber es war wohl der Schwamm drin. Wie auch immer, die Tränen über as Gebäude sind lange schon versiegt. Damals schon war meine größte Sorge, dass sie die großen Platanen fällen würden. Sie haben mich mein ganzes Leben lang begleitet, da ich ein paar Häuser daneben wohnte und bei offenem Fenster immer den Wind hören konnte, der durch das dichte Blätterdach wehte. Sie waren einfach wunderschön! Wenn diese Bäume hätten erzählen können…

image

Wie auch immer, jetzt sind sie tot. Weg. Abgeholzt. Schaut euch die Stümpfe an, die haben so viele Ringe, dass man sie kaum noch zählen kann. Eine Begründung gab es nicht. Aber so ist das in Schwelm wohl neuerdings. Wieder einmal bin ich froh, dort nicht mehr zu wohnen. Erst die Brauerei, dann die Bäume. Die Innenstadt verkommt immer mehr und ein altes Gebäude nach dem anderen wird abgerissen, anstatt es zu erhalten. Als nächstes wird wohl die kleine historische Turnhalle neben dem Bürgerbüro dran sein. Gut gemacht, Bürgermeister Stobbe! Ich mag Sie nicht!!!
Schon vor zwei Jahren wurde in der Schwelmer Altstadt ein uralter Baum abgeholzt, trotz großer Proteste aus der Bevölkerung. Den Protest nach diesem Kahlschlag, kann man nicht übersehen:

image

Da die Bäume aud dem Grundstück dieses Hauses stehen, tut es mir nichtmal für die Besitzer leid. Hoffentlich kommt da noch mehr. Einfach bitter.
Nachtrag: Wie ich gerade einem Artikel auf der Internetseite der Grünen in Schwelm entnehmen kann, ist die Begründung für die Fällung Verunteinigung in Dachrinnen und auf dem Bürgersteig durch Laub. Ich könnte platzen! Oder einfach nur jemandem richtig, richtig wehtun…>:(

Mittagessen im Frühling

Mal ganz ehrlich, ich habe es so sehr vermisst, beim Essen draußen in der Sonne zu sitzen! Dafür genieße ich das dieser Tage umso mehr! Gestern gab es ein frisches Bruschetta im Café 3 in der Fußgängerzone von Schwelm,

image

heute dann ein leckeres Salätchen beim frisch umgebauten Woyton in Düsseldorf.

image

So muss es sein und so ist es!

Aquaaaaaaaahhhhhhhrggggg

Oh man, das wird ja morgen sowas von weh tun….schätze ich. Aquajogging ist tatsächlich unfassbar anstrengend, macht aber auch super viel Spaß! Ich glaube ich habe jeden Muskel in meinem Körper bewegt. Aber ich befürchte, dass ich morgen auch jeden davon spüren werde. Wie dem auch sei, ich werde es in der kommenden Woche wieder machen! Es ist zwar anstrengend, aber man ist danach nicht völlig ausgepowert, nur angenehm müde. Vermutlich werde ich gleich schlafen wie ein Kätzchen…purrrrr…..

Fulminantes Frühstück^^

Als Entschädigung von mir an mich, weil ich heut Morgen mein Muttertier so früh zum Arzt bringen musste, ein wunderbares Frühstück.

image

Ist auch ein bisschen als Stärkung gedacht für das Wasserhüpfen gleich….das wird sicher furchtbar….Was das Frühstück an Punkten hatte, will ich gar nicht wissen…..also schon, aber jetzt lieber noch nicht….
Draußen schneit es wie blöde…ich hoffe ich hab nachher keine Probleme wieder ins Tal zu kommen, denn heute bekommt der Mann zwei Weißheitszähne gezogen und braucht support……

„Mexikanisches“ Mittagessen

Nachdem ich mich in dieser Eiseskälte nach Schwelm durchkämpfte ( ich scheiterte dank der Deutschen Bahn in Oberbarmen und musste abgeholt werden), kredenzte mir meine liebe Freundin, wegen der ich ja schließlich hier bin, dieses hier:

image

Sieht lecker aus, oder?! Ist es aber nicht (tut mir leid Süße!)! Die Taco Shells lassen das ganze schmecken als hätte man vergessen, die Verpackung abzumachen…das Hackfleisch würde selbst gewürzt anstelle von einer Würzmischung sicher auch besser schmecken….das waren ganze 14 Punkte für…naja, leider keine Nüsse…:-D