Bye Bye Jillian!

Nun, ich werde wohl den Tatsachen ins Auge sehen. Nachdem ich einundeinhalb Level von Jillian mitgehüpft bin, meinen Mann und meinen Nachbarn in den Wahnsinn getrieben und viel geflucht habe, werfe ich das Handtuch. Meine Knie und meine linke Schulter sind erstmal im Brötchen.

Ich merke aber, dass mir die Übungen bis dahin gut getan haben. Meine Arme und meine Beine sind auf jeden Fall straffer und definierter. Für 20 Minuten Workout am Tag ein wirklich tolles Ergebniss. Ob ich an Umfang irgendwie verloren habe kann ich leider nicht sagen, da mein Zettel mit den Messungen vor dem Shred verloren gegangen ist. Ärgerlich.

Es wird also erst einmal bei Wassersport bleiben. Montags schwimmen, Donnerstags Aquajoggen. Dazwischen muss ich einfach zusehen genug Wege zu Fuß zurück zu legen.

Mit Wendie hab ich auch noch Schwierigkeiten. Ich trau ihr nicht. Aber ich tu mich auch wirklich schwer meine Punkte zu zählen. Irgendwie ist der Wurm drin. Irgendwie muss ich wieder zurande kommen. Ich teste noch diese Woche, sollte ich wieder zunehmen, war wohl der Tagessatz mit 31 P doch zu viel. Dann wird auf 30 gesetzt. Wuselig. Umständlich. Doof.

Soweit so gut

image

Shoppen war soweit erfolgreich. Ich stieg ein paar Stationen zu früh aus, um euch diesen hübschen Baum präsentieren zu können. Er steht auf der Hardt, einer großen Parkanlage hier im Tal. Irgendjemand schmückt ihn jedes Jahr zum Fest und schmückt ihn auch wieder ab wenn die Feiertage um sind. Total schön!

Ich war brav beim Sport und bin nun auf der Weihnachtsfeier. Lauschig hier! Gleich gibts Salat für mich und ich freu mich drauf!

image

Tip-Tap-Step

Das habe ich euch ja noch gar nicht erzählt…ich werde eine neue Sportart erobern! Schon morgen! Neben das am Donnerstag stattfindende Aquajogging tritt nämlich nun- Achtung, Trommelwirbel- Step-Aerobic! Jaaaaa, das ist mal so richtig 80er! Aber es soll ja nicht up-to-date sein, es soll dem Speck entgegentreten. Doch, wie kam es zu der Entscheidung?

In der vergangenen Woche hatte ich einen Nachmittag Ruhe, Muse und nicht zu letzt ein wenig Langeweile, was mich dazu trieb, mir an der Uni die Seite des Bergwerks mal genauer anzusehen. Das Bergwerk ist seit ein paar Jahren an unserer Universität eine super Gelegenheit für alle Angehörigen derselben, den Arsch hoch zu bekommen. Man kauft sich eine SportCard, die Studenten 15 Euro für das ganze Semester kostet und kann sich dann für ganz viele tolle Kurse anmelden, die hier und da noch einmal eine kleine Gebühr kosten, einem aber kein Loch in die Tasche brennen. Tja. Schwups hatte ich mir so eine SportsCard zugelegt. Nur um dann zu denken, verdammt, was willst du denn eigentlich für einen Kurs machen? Und macht das jemand mit dir oder willst du echt alleine gehen? Uff….

Ich klickte mich dann durch das doch sehr umfangreiche Kursangebot. Fitnesscenter ist nicht so meins. Viele Kurse waren mir zu weich gespült, andere zu Hardcore. Step Aerobic schien mir so die goldene Mitte zu sein. Der Basis Kurs ist Dienstags abends, was mir ganz gut in den Zeitplan passt. Zack, gebucht. Die Frage, wer sich opfern würde um mich zu begleiten, blieb noch immer ungeklärt.

Strategisch ging ich meine Hüpfdohlen durch, die sich auch Donnerstags mit mir im Wasser tummeln. Die eine, bei der ich die größte Hoffnung auf Zuspruch hatte, hob ich mir auf, denn ich wusste, das viele sich in Ausreden flüchten würden. Und siehe da, ich hatte Recht! Meine Begleiterin für den Aerobic Kurs, über die ich mich sehr freue ist: Die Hannöse, die Traute vom Wokstoff! Wunderbar wird das, ich freu mich sehr! Morgen Abend werde ich dann berichten, vorausgesetzt wir überleben.^^

UpDate:
Soeben bekomme ich eine E-mail, dass die Veranstaltung dank einer Handballveranstaltung morgen leider ausfallen muss…..naaarf…..sehr ärgrelich!

Heut nach der Arbeit…

image
..wird der Hintern bewegt! Alle Vorbereitungen sind getroffen und nach Feierabend wird ohne Umwege die Schwimmoper Wuppertal aufgesucht. Ich war ja schon eine ganze Weile nicht mehr im Wasser…eigentlich seit das Aquajogging in die Sommerpause ging. Das ist ja nun auch schon eine Weile her.
Es sind übrigens „nur noch“ 1,3 Kilo, dann habe ich stolze 20 Kilo runter. Mensch. Ich hätte ja nicht gedacht, dass es so schnell geht. Rund acht Monate waren das jetzt. Ich versuche mal, mich richtig am A**** zu reißen, vielleicht wird es ja diese Woche schon was. Eher aber nächste….mal sehen. Bis dahin, aberwarten und Tee trinken! 😉
image

Zunahme verdammte…

image

Ich habe es ja schon befürchtet und nun ist es tatsächlich so: Ich habe wieder zugenommen. Ganze 600 Gramm gab es in dieser Woche drauf. Aber, selber Schuld denke ich mir, immerhin war ich krank, habe keinen Sport gemacht und auch meine Punkte ziemlich vernachlässigt. Ich ärgere mich tierisch über mich selbst, ich habe solch eine unglaubliche Wut im Bauch.

Ich brauche einen Sport, der mir Spaß macht und vor allem einen Sport, zu dem ich mich nicht so unglaublich überwinden muss. Das Aquajogging hat jetzt Pause, weil das Schwimmbad über den Sommer zu hat. Joggen ist mir schlichtweg zu anstrengend, ich möchte beim Sport nicht jede Minute das Gefühl haben zu sterben. Und Fitnessstudio, machen wir uns nichts vor, das habe ich schon einmal ein/zwei Jahre durchgezogen und irgendwann wurde es einfach nur noch zum Kotzen, das Team dort war unfreundlich und der Preis war unverschämt hoch.

Heute ist einfach ein Frusttag, ich bin glaube ich nicht in der Lage, heute irgendwas positives zu schreiben. Und nein, das hat nichts mit Fußball zu tun, sondern nur mit meiner eigenen Unzulänglichkeit und meiner mangelnden Disziplin.

Bettschwer

Puuuuuhhhh, was für ein Tag! Der lange Donnerstag wurde heute extra lang. Natürlich stand heute morgen erst einmal die Vorlesung um acht an. Danach lecker Käffken, bevor es an eine Runde Wirtschaftsgeschichte ging. Dann ein leckeres Mittagspäuschen um mich danach gestärkt in den Kampf um einen Schein zu schmeißen. Kampf nach zwei Stunden aufgegeben. Ich möchte mich dazu nicht näher äußern, ich habe mich gerade erst wieder beruhigt und mein Blutdruck erlaubt es nicht, da nun nochmal drüber nachzudenken.
Abreagieren konnte ich mich danach beim Sport. Dachte ich. Leider behandelte uns die Dame, die den Kurs heute leitete, wie eine Truppe Rentner. Wirklich anstrengend war das nicht, ich fühlte mich etwas unterfordert. Dafür konnte ich aber meinen neuen Badeanzug ausführen. Fifties alive sag ich da nur 🙂

image

Nach dem Schwimmen musste flux eingekauft werden, bevor die Küche mal wieder zum Schlachtfeld wurde. Mein liebes Petzibärchen hat nämlich morgen zur Geburtstagssause geladen und dafür gibbet Leckereien aus meiner Küche. Heute waren es Double-Chocolate-Cheesecake Cupcakes

image

Und etwas anderes, das viel Zeit in Anspruch nahm, jetzt aber noch nicht verraten wird.
Morgen wird zwischen Uni und Party nicht nur die Küche saniert, sondern auch die herzhafte Frakion bedient: Mit Blätterteigtaschen, gefüllt mit Hack oder wahlweise auch Feta und Petersilie. Rock this!
Morgen ist ja auch noch Wiegetag. Hm, ja. Was davon zu halten ist, weiß ich gerade nicht. Zwar habe ich mich in der vergangenen trotz Frusttief gut an die Punkte gehalten, ich fühle mich aber aufgebläht und kugelrund. Und natürlich ist da noch die Zunahme von letzter Woche im Hinterkopf. Naja, abwarten.
Jetzt geht es erstmal in die Falle, ich bin völlig erledigt. Gute Nacht, over and out!

Chicken Nuggets selbstgemacht

image

Das war ein ziemlicher Aha-Effekt heute beim Abendessen, als ich feststellte, dass meine in Curry und Mehl gewälzten und dann gebratenen Putenfilets in Kombination mit Heinz Exotic Sauce grnauso schmeckeb, wie Chicken Mc Nuggets. Nur halt besser. Das ganze mit frischen Salzkartoffeln und Gurkensalat mit einer Sauce aus saurer Sahne, Dill und roten Zwiebeln. Sehr lecker und nach dem Aquajoggen von heute genau das Richtige.
Heute hat unsere Gruppe übrigens weiteren Zuwachs bekommen. Unsere liebe Ca trampelt jetzt auch mit duchs Wasser. Das finde ich super, denn zusammen macht Sport doch immer noch am meisten Spaß! Willkommen!
Morgen ist im Übrigen Wiegetag und ich habe ein echt schlechtes Gefühl dabei. Durch die ganze Hausarbeits-Kacke war die Woche stressig und ist es immer noch. Der Sport ist jämmerlich zu kurz gekommen, meine Joggingschuhe liegen wimernd in der Ecke, beleidigt ob der massiven Missachtung. Also, ich prophezeie, morgen mindestens 500 Gramm drauf zu haben. Dabei lief es gerad so gut….