Das Labyrinth der träumenden Bücher- Review

image

Leider muss ich gestehen, dass ich froh bin, das Buch endlich ausgelesen zu haben. Zwar wird es auf den letzten 10 Seiten nochmal richtig spannend, aber dann ist das Buch halt alle.
Der Einstig in die Geschichte war wirklich gut, ich hab mich sehr gefreut, endlich wieder mit Hildegunst nach Buchhaim zu reisen und fühlte mich sofort wieder heimisch.
Auch zu erfahren, was sich in Buchhaim alles verändert hat, fand ich wirklich spannend. Aaaaber….ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich im Leben nicht so viel über Puppetismus wissen wollte. Eigentlich besteht dieses Buch nur aus diesem Thema.
Gott sei Dank entschädigen die Illustrationen wieder alles! Und natürlich zwingen einen die letzten Seiten, sich dann doch auf den nächsten Band zu freuen…..danke, Walter!

Eine Reise nach Zamonien und mit dem kleinen Arschloch durch die Zeit

image

Eine kleine Weltreise, die sich durchaus gelohnt hat. Die Galerie Ludwig in Oberhausen stellte auf drei Etagen die volle Bandbreite von Walter Moers Können aus. Das gesamte Erdgeschoss ist angefüllt mit den Wundern aus Zamonien, von Ensel und Krete über den Blaubären bis hin zum Labyrinth der träumenden Bücher. Die Zeichnungen sind einfach unfassbar brilliant, erst wenn man genau hinsieht, merkt man, dass es ein Original ist und kein Druck, so fein sind sie.
Mit dem kleinen Arschloch macjen wir im zweiten Stockwerk eine Reise durch die Kunstgeschichte, altes Ägypten, antikes Griechenland, etc.pp. Sehr originell und auf voller Linie mein Humor.
Enttäuscht war ich lediglich vom Shop. Ich hatte gehofft, hier eine atemberaubende Masse an NiffNaff aus Zamonien zu bekommen, aber mehr als die Bücher und ein paar Postkarten war nicht drin. Das Ausstellungsplakat habe ich schließlich noch mitgenommen.
Wer mag, kann noch heute und morgen in die Ausstellung gehen.

image

Wie man Sargnägel macht

Also man sollte ja meinen, dass Sargnägel geschmiedet werden….aber nein, sie werden gebacken und gekocht. Hier sieht man ein paar schöne Exemplare:

image

Da wir Freunde zu Besuch haben, musste es etwas besonderes sein. Also Lasagne und zum Nachtisch Double-Chocolate-Cheescake-Muffins. Zum Glück habe ich meinen Wochenbonus von 49 Punkten bisher noch nicht angerührt. Schade ist nur, dass morgen Wiegetag ist und die Orgie von heute sich mit Sicherheit nicht verbergen lassen wird…..aaaaber na, ich muss ja nicht 30 Kilo in 4 Wochen abspecken, woll?
Ich freu mich schon darauf, nachher wieder nach Zamonien zu reisen….Buchhaim hat sich wirklich unglaublich verändert….. 😀

Was Bücher treiben, wenn wir nicht da sind…..

Viele von Euch, die sich als Bücherfreunde rühmen, haben es schon immer geahnt. Und auch Jochen Malmsheimer hat uns in seinem Programm Flieg Fisch, lies und gesunde oder Glück, wo ist dein Stachel von diesem Phänomen berichtet. Hier nun das Beweisvideo….

Das Labyrinth der träumenden Bücher

image

Es ist vielleicht DIE Neuerscheinung 2011 gewesen und auf jeden Fall ein Buch, auf das ich mich schon sehr sehr lange gefreut habe. Umso tragischer ist es, dass ich es zwar sofort angeschafft, ea aber bisher nicht gelesen habe. Das wird jetzt schleunigst bachgeholt.
Ich freue mich sehr darauf, endlich wieder durch die Gassen von Buchhaim zu schlendern und mich zusammen mit dem Autor dieses Werks, dem hochverehrten Herrn Hildegunst von Mythenmetz, in die Abenteuer und Gefahren der Bücherwelt zu stürzen! Muhahahahaaaaaaa