Hallo Blogmäuse!

Ihr Lieben,

ja, ich lebe noch! Das Leben und die Uni (ja, das wird getrennt) hatten mich voll im Griff und ich hatte weder Zeit, noch Lust den Blog mit Inhalten zu füllen. Auch weiterhin wird es hier sehr ruhig bleiben.

Wer aber trotzdem ein bisschen Anteil am Schneckenleben nehmen möchte, der kann mir natürlich gerne bei Instagram folgen. Den Link zu meinem Account findet ihr Links in der Toolbar <—–!

Liebe Grüße,

 

Die Schnecke

Freitagsfüller 24/14

image

1.  Ich könnte mal wieder einen schönen Tag in einer fremden Stadt verbringen.
2. Sommer geht einfach nur mit Eis.
3.  Das Wetter ist gerade herrlich. Ich mag die Hundstage Schafskälte (Mein Schwiegervater wies mich gerade auf meinen Fehler hin. Natürlich hat er Recht).
4. Schlafanzug oder besser Jogginghose am Wochenende?
5.  Am Anfang steht immer nur eine Idee.
6. Viele Menschen finde ich heute ungemütlich.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf schlafen, morgen habe ich ratzen geplant und Sonntag möchte ich ein Schläfchen machen!

Freitagsfüller 23/ 14

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b

1.  Fußball interessiert mich nur partiell.

2.  Ich halte die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien für unangebracht .

3.  Eigentlich mag ich Ich mag Rudelgucken überhaupt nicht.

4. Ich besitze so gut wie keine Fanartikel.

5.  Brasilien interessiert mich eigentlich so gar nicht.

6.  Ich wünsche mir, dass die Engländer gewinnen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Heimat , morgen habe ich Fußball geplant und Sonntag möchte ich leben, lieben, fröhlich sein!

Freitagsfüller 22/ 14

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b

1.  Wie konnte ich nur den Towel-Day versäumen.

2.  Immer schön umsäumen bevor es mit dem Sticken losgeht .

3.  Wenn ich an zu Hause denke, wird mir warm ums Herz.

4.  Jede nur mögliche Sekunde mit den Liebsten verbringen, darum gehts.

5. Das Auto ist mein Lieblingsspielzeug.

6.  Mein Lieblingstag in dieser Woche war denke ich der Feiertag gestern. Ein bisschen geschrieben, ein bisschen gefaulenzt und Pizza!

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf nichts bestimmtes , morgen habe ich Kopieren in der Bib geplant und Sonntag möchte ich nichts tun!

Freitagsfüller 21/ 14

image

1.  Ich weiss zwar nicht ob alles klappen wird aber ich bemühe mich.
2. Die meisten mögen keinen Regen, aber mir gefällt’s.
3.  Was ist mit Menschen los, denen der Tierschutz völlig Schnuppe ist?
4. Ich brauche  keine Handtasche von Michael Kors, L.V oder sonst einer bestimmten, überteuerten Marke. Ich stehe auf Taschen aus der Lederwerkstatt. 😉
5.  Letzten Endes sollte man tun, was einen glücklich macht. Man hat nur ein Leben. Vorerst. Wer weiß.
6. Kalte,  selbstgemachte Zitronenlimo ist der beste Durstlöscher, wenn es heiß ist.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Unikram, morgen habe ich Trödeln und Bib geplant und Sonntag möchte ich was schönes machen!

Freitagsfüller 20/ 14

6a00d8341c709753ef01156f545708970c

1.  Ich brauche innere Gelassenheit.

2.  Als der Mechaniker mir sagte, was das benötigte Ersatzteil kostet, habe ich laut gelacht. Wahnsinnig.

3.  Die heranwachsende Generation widert mich größtenteils an. Wobei es wirklich auf die Altersklasse ankommt. Der Großteil von den momentan 12- 20 Jährigen kann man in die Tonne hauen. Ausnahmen bestätigen die Regel.

4.  Das Conchita Wurst den ESC gewonnen hat, freut mich sehr für Europa. Ein gutes Zeichen, für Menschenrechte, Aufgeklärtheit und Toleranz.

5.  Früher hatte ich mehr Ruhe im Bauch.

6. Bei uns ist alles ein kleines bisschen schräg.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meine ruhe, hoffe ich , morgen habe ich eine Geburtstagsfeier von einem meiner Schätze geplant und Sonntag möchte ich auch meine Ruhe, werde aber wohl schreiben müssen !

Kapitulation

Ich muss es mir endlich eingestehen: Ich bin krank. Und zwar so richtig. Seit nunmehr 2 ( vielleicht auch 3) Wochen huste ich wie ein Berserker (auch wenn ich davon ausgehe, dass Berserker eigentlich selten husteten). Husten. Lästig. War auch am Anfang gar nicht so schlimm. Kribbelte halt im Hals und lies sich nicht verhindern. Aber wegen sowas kriecht eine Schnecke doch noch nicht zum Arzt. Überhaupt bin ich was den Besuch von Ärzten angeht wirklich sparsam. Ich geh nicht gern hin und habe, wenn ich es dann doch mal mache, immer das Gefühl dem Arzt seine Zeit zu stehlen. Ja, ich weiß, es ist sein Job sich anzuhören, was ich für Wehwechen habe, aber trotzdem ist mir das unangenehm. Und so eine popelige Erkältung kommt von selbst und geht von selbst.

Stimmt soweit wohl auch. Nur ist langsam zu befürchten, dass es nicht einfach nur eine Erkältung ist. In meiner Brust rasselt ein Kettenhund wenn ich einatme. Und wenn ich das tief tue, dann bellt er los. Dazu stellt sich langsam ein wenig Rüsselpest ein. Und irgendein flauschiges, fedriges Vögelchen baut sich gerade ein wattiges Nest zwischen meinen Ohren.

Gut. Der Mann insistiert seit nunmehr zwei Wochen, dass ich zum Hausarzt soll. Morgen werde ich das tun. Ohne Termin versteht sich. Das bedeutet bei dem Arzt, etwa zwei Stunden Wartezimmer auf zwei Etagen zu ertragen. Und in der Praxis herrscht Handyverbot. Das ist im 21. Jahrhundert sowas wie Folter. Aber man kann ja noch die aktuellen Ausgaben der Gala oder der Bunten lesen. Immerhin. Wenn ich dran denke, kann ich mir auch mal mein Nicht-Uni-Buch mitnehmen, das ich gerade lese. Das wird eh viel zu sehr vernachlässigt.