Langweilige Linsen

image
Da mein Frühstück mich bisher gut satt gehalten hat (yeay!), gab es heute Mittag „nur“ eine Kleinigkeit. Da ich bisher mit Linsensuppe aus roten Linsen immer gute Erfahrungen gemacht habe und mir bisher bei Premium Döner im Sevens alles ganz gut geschmeckt hat, habe ich dort eben solch eine Linsensuppe für 3 Euro bestellt. Die Schüssel ist mäßig groß und die Suppe sieht wenig spektakulär aus. Dazu gibt es zwei Stücke geröstetes Brot (böses Brot!). Das Brot wollte ich eigentlich nicht essen, habe es dann aber doch getan weil es einfach so gut roch und so knusprig war. All in all waren das 11 Punkte. Zwei mehr und ich hätte einen Döner essen können. Der hätte wenigstens nach etwas geschmeckt. Diese Linsensuppe war die langweiligste, die ich je gekostet habe. Zwar schmeckte man die Linsen raus, was ich persönlich sehr angenehm finde, aber sonst war an Gewürz nicht viel mehr dran als Pfefferminze. Njaa….ist halt Geschmackssache. Pfeffer und Salz hätten hier nicht geschadet.
Bevor es heute Abend Mamas köstliche Rinder-Gemüsesuppe gibt, wird es ein bisschen exotisch. Litschis und Kiwis. Ich frag mich nur gerade, wie ich die Kiwis ohne Teelöffel essen soll…..mhhhhhh
image

Advertisements

Beef!

image

Ihr werdet inzwischen mitbekommen haben, dass der Inder „Manju“ im Sevens hier auf der Kö mein Herz erobert hat. Heute entschied ich mich ein weiteres Mal für die Beef, also Rindfleisch Variation. Eigentlich merkwürdig, wenn Inder Rindfleisch zubereiten, aber sie haben es drauf. Absolut zartes Fleisch, super leckere Sauce und dazu bester Reis. Die Portion auf dem Foto ist eine „kleine“. Absolut ausreichend und preislich mit 3,90 auch im guten Mittelfeld. Um Apu aus der Simpsons-Welt zu zitieren: „Gutes Curry, guter Reis, iss mit Hunger, iss mit Fleiß!“

Scharfe Pause

image
Im Sevens auf der Kö gibt es seit einiger Zeit einen neuen Inder, Manju. Ich war sehr skeptisch weil man gerade mit indischem Essen schnell auf die Nase fällt wie ich finde. Aber heute zog mich der weihnachtliche Duft der Gewürze zu diesem Laden rüber. Ich entschied mich für Beef irgendwas mit Reis. Der Teller den ich bekam war unerwartet riesig. Und das Essen wirklich scharf. Das Rindfleisch allerdings war einfach nur zart und wunderbar! Ich bin sehr zufrieden mit dieser Wahl.

Leider kann ich es punkte-technisch nicht wirklich einordnen, da ich mein Büchlein nicht dabei habe und die Online-Sache mir nicht das richtige ausspuckt. Ich gebe einfach mal sieben satt für den Reis und acht für das Fleisch in der Sauce.

Was die Impfung angeht, so bin ich immer noch tierisch schlapp. Ich habe ein wenig Fieber und mir tut jeder einzelne Muskel weh, obwohl ich mich nicht angestrengt habe. Naja, wird schon werden, woll? Immerhin war es für einen guten Zweck.

Prachtstück

image
Ich muss meine anfängliche Meinung über den Premium Döner im Sevens an der Kö tatsächlich revidieren. Der Döner im knusprigen Pidebrot, den ich heute Mittag hatte, war einfach nur köstlich. Vielleicht hat es daran gelegen, dass ich richtig Hunger hatte (bis unter die Ärmchen), aber ich vermute, es war eher die Kombination von knusprigem Brot, würzigem Fleisch und frischem Salat. Dazu, einer Empfehlung meines Kollegen Kai folgend, Cocktailsauce. Yummy!

Mittag im Sevens

image

Udon von Noosou

image

Eis von Leonardo.
Lili satt.