Baaaaaad moooooood…..grrrrrr


Also heute scheint es ja nicht schöner zu werden als gestern schon. Was ist bloß los mit dieser Woche?! Und das, obwohl morgen Feiertag ist und man ganz entspannt sein könnte. Dieses kleine, fluffige und muffige Rußmännchen drückt wirklich wunderbar meine Stimmung aus. Aufgeplustert und lustlos, so fühle ich mich. Ich bin mir nicht sicher, ob das am Wetter liegen könnte, denn eigentlich bin ich Schlecht-Wetter-Enthusiast. Es gibt für mich eigentlich kein schlechtes Wetter. Wenn die Sonne scheint, gehe ich in die Sonne, wenn es regnet, beschäftige ich mich mit meinen Handarbeiten. Oder gehe bei Regen wandern, das mache ich auch gerne. Im Bergischen Land sieht das auch noch toll aus, weil dann der Nebel in den Bäumen hängt. Heimelich. Aber im Moment ist mir eher nach verkriechen. Wobei ich auch genau weiß, dass ich nicht im Bett bleiben würde, wenn ich mir da nun einmuckeln würde. Sagen wir so, ich bin mit der Gesamtsituation unzufrieden und weiß nichts mit mir anzufangen.
Die Mittagspause fällt für mich heute aus. Nicht nur, dass ich nicht in den Regen raus möchte, ich bin auch noch immer pappsatt von meinem Frühstück, das ich im Grunde erst vor einer halben Stunde beendet habe. Joghurt mit Melone. In einer etwas….umfangreicheren Menge. Da ich mir über den Tag verteilt eine Flasche Hohes C zuführen werde ( seit es die Sorte Milde Orange gibt, bekomme ich keine Magenschmerzen mehr von O-Saft, yeay!), wird das Abendessen eventuell etwas schmaler ausfallen. Mal sehen, 16 Punkte bleiben mir noch, was nicht wenig ist. Naja….erstmal den Arbeitstag rumkriegen, ich bin dann mal wieder in meinen Tabellen verschwunden….
Das Bild für den Fluff ist übrigens bei der Amy geklaut….