Tag des Schlafes

Heute war Tag des Schlafes und den habe ich gebührend gefeiert. Halb freiwillig, halb unfreiwillig.
Schon seit Tagen bin ich unglaublich platt, ich vertrage das Wetter einfach unglaublich schlecht und mein Kreislauf fährt Achterbahn. Dazu hat sich mein neues Piercing- am Bauchnabel übrigens, falls ich es noch micht erwähnte- ein wenig entzündet. Heute morgen habe ich erstmal ganz souverän im Schlaf meinen Wecker ausgemacht. Auch dass der Mann zur Arbeit gegangen ist, habe ich nicht so richtig realisiert.
Erst gegen zwölf wurde ich das erste Mal wach, war aber so matschig, dass ich liegen geblieben bin. Ich habe den zweiten Band vom Lied von Eis und Feuer weiter gelesen und dann wieder 4 Stunden geschlafen. Ich glaube es war nötig. Bis auf einen Angriff meiner Katze, die sich glaube ich erschrocken hat, dass.ich mich bewegte, passierte heute nichts.

image

Eigentlich wäre ja heute Aquajogging-Tag gewesen, aber mit dem entzündeten Bauchi wollte ich lieber nicht in die Seniorenbrühe, auch wenn es Salzwasser ist. Ihr seht, meine Sportlichkeit ist auch in dieser Woche total für Nüsse. Ich befürchte auch ein bisschen, dass es morgen auf der Waage böse enden könnte, auch wenn ich meine Punkte gut eingehalten habe. Am Wochenende sollte ich gucken, dass ich wenigstens mal wieder wandern gehe.
Vorhin gönnte ich mir, meiner Haut und dem entzündeten Piercing ein Vollbad in viel Totem Meersalz, jetzt liege ich wieder flach weil mein Kreislauf wieder tschüss sagte….doof. Aber schaut mal, wie gemütlich das ist:

image

Inzwischen geht draußen auch die Welt unter, es gewittert und regnet ganz dolle.

image

Advertisements

Dinge, die ich lange nicht mehr, oder noch nie tat

Gestern war ein langer Tag. Nachdem die Waage mir am Morgen die 90 anzeigte, bin ich nach der Uni nach Hagen gedüst, um mich dort quasi-professionell pisaken zu lassen. Wurde dann auch nicht nur eins, sondern zwei….wenn abgeheilt, gibts auch Fotos…vielleicht.

image

Von Hagen aus ging es wieder nach Wuppertal um den Mann einzusammeln, dann nach Remscheid um A-Hörnchen und B-Hörnchen zu holen und dann ab nach Wermelskirchen in den Bahndamm, um unseren Ohren etwas Punk zu verpassen. Der kleine/große Bruder vom B-Hörnchen ist Bassist der Band HalbTaub und die galt es sich anzusehen. Hat sehr viel Spaß gemacht, zumal ich das letzte Mal vor etwa 8 Jahren dort war und der Altersdurchschnitt sich seitdem nicht verändert hat 😀

image

Als Absacker und auch weil wir alle tierisch Hunger hatten, ging es zu Burger King. Jaaa, ich weiß, eigentlich sind das pure Kohlenhydrate und jaaa, ich war nicht um 12 im Bett, aber es ist Wochenende.
Heute hat der Mann Geburtsentag und es wird gefeiert, also wieder kein Prinzessinnenschlaf. Aber es wird Chilli geben und da sind keine Kohlenhydrate drin….oder? Bohnen? Ich muss das recherchieren…bis dahin dann….

Knapp verfehlt….

image

Arrrrrgh verdammt….ganz knapp, 100g daran vorbeigeschrappt, die 90 Kilo Marke zu knacken!^^ Aber ich freu mich sehr, denn immerhin habe ich in dieser Woche sage und schreibe 1,2 Kilo abgenommen.
Als Belohnung von mir an mich- Die Tasche war ja von meiner Mama- werde ich mir heute Navhmittag ein Piercing im Ohr machen lassen. Ich freu mich drauf, hab aber auch ein wenig Schiss….warten wirs mal ab…..