Büchermarkt in der Pauluskirche

Für bibliophile Menschen rund um Wuppertal sollte does ein Wallfahrtsort werden! Die Pauluskirche in Wuppertal veranstaltet alle paar Wochen einen wirklich überwältigenden Büchermarkt, den ich in dem Maß nicht erwartet hatte. Die ganze Kirche ist vollgestopft mit Büchern und der Andrang an Menschen auf den Lesestoff wirklich groß.
Bei dem guten Wetter machte ich mich per pedes auf, immerhin ist die Kirche nur einen Steinwurf entfernt und nach dem gestrigen Gelage konnte ein wenig Bewegung nicht schaden. Pünktlich zur Eröffnung des ersten Marktes in diesem Jahr, erreichte ich mit einer lieben Freundin ( sie atmet Bücher anstatt sie zu lesen, ein Wunder, dass sie selbst noch keines ist) die Kirche.
Die Menschen stürzten sich regelrecht auf die Bücher, wie ausgehungerte Tiere sich auf Futter stürzen würden. Sich da zurecht zu finden war…..schwierig.

image

image

Sowohl im Hauptschiff, als auch in Nebenräumen der Kirche finden sich Bücher aus allen Epochen, zu allen Themen, aus allen Genres und in vielen Sprachen. Bücher, die nicht mit einem Preis ausgezeichnet sind ( der dann immernoch sehr günstig ist), werden nach der Dicke des Einbandes abgerechnet. Ich glaube es waren 30 oder 35 Cent pro cm. Meine Ausbeute heute:

image

Eine gemischte Tüte Literatur, mit Lakritze. Ausgezeichnet! Wer von euch auch gerne Bücher jagen geht, hier der Jahresüberblick der Termine:

image

Bei Fragen, meldet euch gern!

Das Labyrinth der träumenden Bücher

image

Es ist vielleicht DIE Neuerscheinung 2011 gewesen und auf jeden Fall ein Buch, auf das ich mich schon sehr sehr lange gefreut habe. Umso tragischer ist es, dass ich es zwar sofort angeschafft, ea aber bisher nicht gelesen habe. Das wird jetzt schleunigst bachgeholt.
Ich freue mich sehr darauf, endlich wieder durch die Gassen von Buchhaim zu schlendern und mich zusammen mit dem Autor dieses Werks, dem hochverehrten Herrn Hildegunst von Mythenmetz, in die Abenteuer und Gefahren der Bücherwelt zu stürzen! Muhahahahaaaaaaa