Vaupel&Heilenbeck, oder „All die schönen Dinge“

Oh was bin ich aufgeregt, es gibt eine Reihe von Neuzugängen in meinem Garnregal! Aber von Anfang an.

Ich bekam von meinem Liebsten zum Geburtstag ein Buch, das ich mir sehr gewünscht hatte, nämlich „All die schönen Dinge- Die Kunst, den Alltag zu genießen“ aus dem Hause Acufactum. Hier ist allerlei schönes versammelt, Anleitungen zum Sticken, Nähen, Basteln, ein paar Rezepte und Dekoideen, alle schön aufgemacht und zauberhaft hübsch.

Auf dem Bucheinschlag links unten seht ihr nun mein erstes Projekt aus dem Buch. Der Froschkönig, der hinter einer Prinzessin auf einem weißen Pferd reitet. Meine liebe Frau Mama hat eine große Affinität zu gekrönten Froschhäuptern und so dachte ich mir, dass es ganz hübsch wäre, ihr diese kleine Unsäglichkeit zu machen.

Zuerst einmal ging ich auf die Jagd nach Material. Denn, was ich vorher nicht wusste und mich auch ein bisschen verwundert hat, in diesem Buch sind alle Designs mit Garn und Leinen der Firma Vaupel und Heilenbeck gemacht und die Vorlagen auch darauf ausgelegt.

Mich als Wuppertalerin freut das gleich doppelt, wenn nicht sogar dreifach, denn die Firma kommt aus Wuppertal und produziert auch hier. Nicht nur hier, sondern ganze 500 Meter von mir entfernt. Lokaler geht ja wohl nicht.

Zwar bietet die Firma auf ihrer Seite eine Umrechentabelle an, mit deren Hilfe es kein Problem gewesen wäre, in DMC oder Anchor umzurechnen, doch hättte ich zwei Farben gehabt, für die es keine Alternative gegeben hätte und sowieso ist dieses Garn so ganz anders, als die herkömmlichen. Es ist feiner, es ist matt und nicht glänzend und die Farben sind eher gedeckt, sehr edel wie ich finde.

Ich hätte gleich zur Firma runtergehen können, um meine Beute dort zu kaufen, doch war ich- wie immer- ungeduldig. Es war Freitagnachmittag, ich saß auf der Arbeit und es war klar, ich würde erst am nächsten Tag dazu kommen. Also ging es in eines der wenigen lokalen Handarbeitsgeschäfte. Ich bekam auch tatsächlich alles was ich brauchte, als kleines Extra noch ein schönes Stöffchen, auf das ich allerdings nicht die Prinzessin bannen werde, da es zu schmal ist für das Motiv.

image

Nun sticke ich es auf einem naturfarbenen Leinen und bin ziemlich begeistert von diesem feinen Garn, denn es lässt sich wirklich sehr angenehm versticken. Nur die Art und Weise, wie die Strängchen verzwirbelt sind, gefällt mir nicht ganz so gut. Ich denke, dass ich mir leere Garnspulen besorgen werde, auf die ich das Garn dann aufwickeln kann.

Preislich liegt das Garn von Vaupel und Heilenbeck übrigens voll im Rahmen. Kauft man direkt dort, zahlt man 1,20, kauft man im Handarbeitsgeschäft ( in dem Fall jetzt bei Stick und Strick im Tal, ich weiß nicht, wie es bei der Stickgalerie Flasdick aussieht) sind es 1,30. Im Internet, so zum Beispiel beim Stickteufelchen (toller Shop, kann ich euch nur empfehlen!) sind es 1,10, aber dort kommen ja noch die Versandkosten hinzu, es ist also auch nicht wirklich billiger.

Ich komme ganz gut voran und denke, dass ich euch schon bald das fertige Ergebnis zeigen kann.

Advertisements

5 Kommentare zu “Vaupel&Heilenbeck, oder „All die schönen Dinge“

    • Ich hab bisher immer nur mit Anchor und DMC gearbeitet und hatte erst gedacht, dass es albern wäre eine dritte Firma in mein Sortiment aufzunehmen. Aber was solls…..sind ja nur 200 Farben in deren Sortiment…:D

  1. Pingback: Die Prinzessin und der Froschkönig | Schneckspeck- weniger Speck, mehr Schneck!

  2. Kind, ICH bin deine Mutter und LIEBE die kühlen, gekrönten Grünhäupter mit den langen Beinen! Was schreibst Du für einen Irrsinn irgendwelchen wildfremden Frauen was zu sticken! Kind, komm zur Besinnung!
    LOL, das ist doch mal sehr schön! Ich würde mir daraus eine Kissenhülle machen. Das ist ein seeeeeeeeehr schönes Motiv und ich beneide deine Mutter jetzt schon! ganz toll! LG Martina

    • 😀 Guter Versuch, das muss ich zugeben!^^

      Eine Kissenhülle ist auch eine schöne Idee, dann würde ich aber glaube ich das ganze als Goblin sticken, damit das Material stabiler ist und man nicht jedes Mal Angst haben muss, wenn jemand das Kissen in die Finger nimmt.
      Vielen Lieben Dank für das Kompliment und liebe Grüße!

Dein Senf dazu:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s