Zurück in die Vergangenheit

image

Viele von euch werden das natürlich nicht über mich wissen: Ich war Internatsschülerin.
Vier Jahre, von meinem zwölften bis zum sechzehnten Lebensjahr, wuchs ich wohl behütet im Münsterland auf.
Leider wird das Internat zum Beginn der anstehenden Sommerferien geschlossen werden. Es gab immer weniger Schülerinnen und der Erhalt der großen Eintichtung lohnt sich für das Bistum Münster nicht.
Um noch einmal die Schwestern und Mitschülerinnen zu treffen, wurde ein großes Fest organisiert, zu dem wir gestern einflogen.
Schon am Freitag kam eine meiner engsten Freundinnen aus dieser Zeit aus Österreich zu uns und wir verbrachten einen wundervollen Tag mit vielen alten Geschichten und Erinnerungen.
Schön war auch, dass Der Mann mitgekommen ist und so einen wichtigen Teil meines Lebens kennenlernen konnte, bevor er völlig verschwindet.
Ich bin traurig zu wissen, dass es dort keinen Ort mehr gibt, an den ich zurückkehren kann. Und glücklich noch einmal die Chance gehabt zu haben alles wiederzusehen.

Advertisements

3 Kommentare zu “Zurück in die Vergangenheit

  1. 😳😳😳😳😳😳
    Ich hab‘ gerade die Bilder wiedererkannt – wir waren zufällig auf der gleichen Schule. Bis gerade wusste ich gar nicht, dass das Internat dicht gemacht wird. Bestimmt interessant, dass nach so viel Jahren noch mal zu sehen.

Dein Senf dazu:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s