Young Rebel Set ♥

image

 

Gestern haben wir den weiten, weiten Weg nach Osnabrück gemacht, um uns den am nächsten gelegenen Auftritt von Young Rebel Set anzusehen. Die Location: Klein, fein, gemütlich: Die Kleine Freiheit. Ein Raum, in etwa so groß wie unsere Wohnung. Naja, vielleicht ein bisschen größer, geschätzte 120 qm². Es ist schwer, eine Menschenmenge auf so engem Raum einzuschätzen, aber ich denke mal es waren so 100-150 Leute da. Also richtig klein, richtig gemütlich.

Young Rebel Set ist ein absoluter Geheimtipp! Wer Mumford and sons mag, der wird diese Jungs lieben. Denn wo Mumford and Sons sich- leider- bei jedem Lied gleich anhören, haben Young Rebel Set eine spektakuläre Bandbreite. Ich befürchte, bald wird 1Live die Band entdecken und rauf und runter spielen, dann wird Pro7 einen Einspieler mit ihrer Musik unterlegen und dann werden die Karten unerschwinglich und man sieht die Band nur von Weitem.

image

 

Gestern hatten wir also eine kleine Konzertperle! Es ist schon etwas hemmend, wenn man quasi direkt vor der Band steht und ihnen tief in die Augen schauen kann, während sie performen. Man braucht ein bisschen mehr Zeit zum warm werden als in der Anonymität der großen Hallen. Aber, es ist natürlich auch so viel besser! 😀

image

 

Zur Band: Die Jungs kommen aus dem tiefen Norden Englands, was man an ihrer „Geheimsprache“, die sie Englisch nennen und zwischen den Stücken gerne mit dem Publikum sprechen, merken kann. Der Sänger und Frontmann Matty Chipchase hatte am gestrigen Abend glaube ich schon ein ziemlich rock´n´roll-mäßigen Pegel, der ihm gut zu Gesicht stand. Auch sorgte das Bier dafür, dass seine Stimme viel viel viel dreckiger klang als auf dem Studioalbum. Richtig gut!

image

 

Neben ihm gehören noch zwei Brüderpaare zur Band: Mark und Luke Evans und  Andrew und Chris Parmley. Dazu noch der Pianist Paddy Jordan und ihr habt die Besetzung des gestrigen Abends. Habt ihr mal den Film Radio Rock Revolution gesehen? Diese Band ist quasi das musikalische Äquivalent zu diesem Film. Jeder von ihnen hat einen völlig eigenen Stil und zusammen sind sie Rock´n´Roll.

image

 

Wer kann, der sollte die Jungs auf jeden Fall live sehen! Auf ihrer Homepage (klick) erfahrt ihr alles über Tourdaten und neue Stücke. Obacht übrigens für meine lieben Leser aus Wien: Auch ihr habt die Möglichkeit, denn die Band ist am 09. Oktober bei euch. Lasst sie euch nicht entgehen!

Hier zwei meiner Favouriten für euch:

 

image

 

Danke im Übrigen an Thees Uhlmann, der die Jungs für uns entdeckte. Er fuhr nach England, schaute sie sich an und „importierte“ sie. Gut gemacht! 😀

image

 

Alles in allem war das ein durchaus gelungener Abend. Da fährt man doch gerne mal 400 Kilometer durch die Gegend, wenn einem so eine tolle Show geboten wird. Natürlich gab es auch eine Zugabe. Und nach dem Konzert hatte jeder die Möglichkeit, ein bisschen  mit den Jungs zu quatschen, Autogramme abzustauben und ein Bierchen zu trinken ( naja, soweit man Astra als Bier bezeichnen kann, ekelige Hamburger Pferdepisse).

image

 

A-Hörnchen und ich hatten besonders Glück: Uns wurde erlaubt, die letzten Zwei Tourposter von der Wand zu reißen und die Jungs haben sie signiert. Yeay!^^

image

Advertisements

Dein Senf dazu:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s