Montag, geh weg!

Auch wenn heute die Sonne strahlt wie schon ein halbes Jahr nicht mehr, so bin ich mit dem bisherigen Verlauf des Tages unzufrieden. Erst einmal bin ich unglaublich schwer gestartet. Ich wollte gar nicht aufstehen, so müde war ich heut morgen. Wenn man aufwacht und alles dreht sich erst einmal um einen selbst und man weiß gar nicht, wo oben und unten ist. Ich glaube das passiert, wenn man einfach aus der falschen Schlafphase gerissen wird.
Dann fühlte ich mich vom Mann gehetzt, der schon gestiefelt und gespornt in der Tür stand. Quasi. Ich habe mein Handy vergessen und meine Schlüsselkarte für die Firma.
Der Kaffee am Bahnhof war gut. Ich entschied aus dem Bauch heraus, dazu Quarkbällchen zu essen. Die hatte ich lange nicht und ich meinte mich zu erinnern, dass die gar nicht soooo schlimm waren. Später dann nachgesehen und doch, es ist schlimm. Mit 4 Quarkbällchen habe ich quasi meinen Tagesbedarf gedeckt.

In der Mittagspause „kurz“ in einen Laden was besorgen. hat gut geklappt, auf der Rückfahrt fuhren keine Straßenbahnen mehr. Es artete in Stress aus. Für Mittag blieb keine Zeit mehr. Ich habe Hunger.

Das Wochenende das hinter mir liegt war faul und verfressen, genau wie das letzte. Kein guter Start in den Frühling und kein guter Start in meine, Achtung: Geburtstagswoche…jap, diese Woche werde ich ein Jahr älter. Und das wird gefeiert. Aber bis dahin ist ja auch noch soooo lang….

Advertisements

Ein Kommentar zu “Montag, geh weg!

Dein Senf dazu:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s