Beute sichten

Wie schon erwähnt, habe ich in London ordentlich Beute zusammen getragen. Miss K. fragte heute, ob ich nicht mal zeigen will, was es alles ist. Da lasse ich mich ja nicht zweimal bitten. Hier also meine Errungenschaften:
image

Mumin-Jutebeutel aus dem Moomin- Shop im Covent Garden. Hat der Mann mir zum Valentinstag geschenkt.
image

Diese witzigen Schuh-Chams kaufte ich ebenfalls dort. Was es alles an Mumin-Kram in diesem Laden gibt ist unvorstellbar! Großartig!
image

Dieses Notizbuch mit Stift gabs allerdings bei Waterstone. Ein Buchladen, wie man hierzulande nur noch von ihm träumen kann! Über 5 Etagen pures Leseglück! Ganz wenig NiffNaff.
image

Diese Charms sind auch noch aus dem Covent Garden. Snorkfräulein und Snuffkin.
image

Da sie mir die Liebste ist, ziert sie nun auch mein Telefon. Und nein, ich bin dazu nicht zu alt. Ich mags wenn es glitzert!
image
Die Tasche fand ich schon am ersten Tag toll. Am letzten riss ich sie dem muffigen pakistanischen Händler dann aus seinen geldgierigen Griffeln.
image

Das Lineal ist aus dem Globe und ist gleichzeitig eine Timeline der Stücke Shakespears. Ich habe irgendwann mal angefangen, Zeitlineale zu kaufen. Mein erstes war auch aus London und zeigt alle britischen Herrscher auf. Da konnte ich dieses nicht liegen lassen.
image

M&M’s Schnürsenkel. Einfach herrlich 90er.
image
Secondhand Funde von der Portobelli Road. Den Pulli oben finde ich sehr sehr schön, er ist gehäkelt.

image
Eine hübsche Corsage für „drüber“, es ist keine Unterwäsche.
image
Diesen Fummel finde ich ziemlich cool, allerdings hängt (gefühlt) mein halber Hintern noch raus wenn ich es anhabe. Tatsächlich weil ich zu lang bin. Aber es hat schon eine Abnehmerin gefunden, die völlig aus dem Häuschen ist.
image
Dieses Teil ist von Allsaints. Ich bezahlte £10 dafür und die Dame die es mir verkaufte sagte noch, dass ihre Tochter sie umbringen würde. Ich hab den Originalpreis gefunden und denke, die gute weilt schon nicht mehr unter uns. Lucky me.
image

Neues kam auch dazu. In der Oxford Street ist der Hauptsitz von Primark und wir haben es uns nicht nehmen lassen ein wenig zu shoppen. Diese zwei Kleider nahm ich mit…
image

Und diesen Hosenrock im Orientstil, sowie einige Slipper und Beutel. Die Beutel sind einmal rot mit weißen Tupfen und einmal mit einem Foto von Mick Jagger.
image

Da ich Soundtracks liebe, nahm ich im Tower eine Cd mit „Soundtracks“ von Krönungen mit. Wunderbar!
image

Zeitschriften. Die zum Häkeln sind Mitbringsel…
image

Die zum Sticken für mich. Leider ist mein Bild von handarbeitenden Engländern wohl ein falsches. Ich habe nicht einen Handarbeitsladen gesehen/ gefunden. Die Zeitschriften zu finden war ebenfalls schwer und was Bücher über das Sticken angeht…..reden wir nicht davon, sonst muss ich weinen. Eins kaufte ich trotzdem:
image

Doodle Stickerei. Da wollte ich mich eh mal mit beschäftigen, auch wenn es kein Kreuzstich ist. Sieht toll aus und ist anspruchsvoller als es aussieht in den Stichen.
image
Auch wenn wir die Buchhandlung in der Ben Aaronovitch arbeitet nicht gefunden haben, so bin ich doch durch zufall an meine signierte Erstausgabe gekommen ( an dieser Stelle ist sabbern angebracht). Inzwischen bin ich im Lesen etwas weitergekommen und ärgere mich, dass ich Band 3 nicht gelesen habe, BEVOR ich nach London kam.
image
Bei HMV war rafikaler ausverkauf. Daher gab es Bücher zu Spottpreisen. Miss K. schenkte ich zum Geburtstag einen Satz Postkarten zu Pride and Predjudice and Zombies, ohne wirklich zu wissen, was dahinter steckt. Ich werde es herausfinden, dann gern an dich weitergeben Liebes.
image
Ape lag auch dazwischen und wurde eiskalt mitgenommen. Tolle Grafiken drin!
image

Zuletzt noch Backkram. Ach die Engländer! Was die tolle Sachen haben!!! Ich verfluche Dr. Oetker, dass wir so tolle Sachen wie Backglitzer oder Silberspray für Gebäck hier nicht haben. Ich fragte einmal via Facebook nach, warum das so sei und bekam die sinnfreie Anrwort, Deutschland wäre halt noch nicht soweit, hier gäbe es dafür keinen Markt, aber ich könne mit ja mal die umfangreiche Produktoalette ansehen, die sie in D schon anbieten würden. Als ob ich die nicht kennen würde. Diese Idioten.

Natütlich reisten auch Schoki und Co. mit Heim, aber das ist ja nicht sooo interessant. Mitbringsel für meinen Papa, den Wokstoff und mein Gnomie hab ich noch, aber das muss auch nicht hierher, sonst ist die Überraschung weg (auch wenn mein Paps glaube ich nicht einmal weiß, was ein Blog ist).

Auf dem Trödel kaufte ich noch eine wundervolle Patchworkdecke, die allerdings der Petzi schon via Bus mit nach Deutschland nahm und die noch bei ihm ist. Foto reiche ich dann nach.

Wieso mein Urlaub teuer war, ist somit also klar….

Advertisements

2 Kommentare zu “Beute sichten

Dein Senf dazu:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s