Märchenhaft essen bei Hans im Glück

image

Heute war Girly-Time mit meiner Gnomie und der Evelinka angesagt. Die beiden wollten sowieso im Road Stop hier im Tal essen gehen und so schloss ich mich ihnen an um etwas Zeit mit ihnen zu verbringen.
Normalerweise ist es toll im Roadstop zu essen, die Burger sind lecker und das Salon-Ambiente ist ganz nett, wenn auch anstrengend da es sehr laut ist wenn viele Menschen da sind. Snnags ist immer gut was los, da es dann ein Buffet gibt. Kostt 15 Euro und man eine Stunde schlemmen wie man mag. Es war bisher aber auch möglich, kein Buffet zu nehmen und normal zu bestellen. Das ist es aber leider nicht mehr, man MUSS jetzt sonntags vom Buffet nehmen. Da ich letzte Woche beim Chinesen schon so reingeraten bin und mir 15€ für eine Stunde einfach zu teuer ist und auh die Evelinka sich den Anforderungen eines Buffets nicht gewachsen fühlte, entschieden wir uns woanders essen zu gehen. Gnomie sabberte ein wenig geknickt den Burgern hinterher, sie hätte lohnenswert zugeschlagen, aber sie isst ja auch für Zwei.
Da frische Burger nun im Raum standen, entschieden wir uns für sas Hans im Glück in Wuppertal-Elberfeld, Herzogstraße. Der Laden (auch eine Kette) hat im letzten Herbst eröffnet und ist immer voll. Es waren auch alle Plätze für den Abend reserviert, da wir aber gegen vier/ halb fünf da waren bekamen wir sofort einen hübschen Platz. Die Bedienungen waren alle sehr nett! Nachdem wir uns durch die Karte geschmöckert und jeder eine Wahl getroffen hatte, wurden wir noch auf das Mittagsmenü aufmerksam gemacht, Burgerpreis + 4€. Da mein Burger mit Speck und Käse 6,90 kostete, war ich mit 10,90 dabei und bekam dafür: Burger, Pommes, große Apfel-Rhabarber Schorle und einen Latte Macchiato zum Nachtisch. WOW! Richtig gut!
Der Burger war total nach meinem Geschmack: Bestes, frisches Fleisch, tolle Sauce und ein fluffiges Brötchen aus Sauerteig. Auf Wunsch kann man hier auch Körnerbrötchen o.ä. bekommen. Die Sauce hat Gnomie nicht sonsehr zugesagt, da sie reht senflastig war und sie Senf nicht so gerne mag. Für mich genau richtig!
Evelinka war experimentierfreudiger: Sie wählte den Burger Birkenhain (ich glaube jedenfalls, dass er so hieß), mit Kräuterfrischkäse und Champignons. Ich probierte und fand auch den ganz gut. Auf dem Tisch stehen verschiedwne Saucen um die Pommes zu pimpen, die flach und breit gesvhniten daherkommen. Ausgezeichnet!
Ich war wirklich beeindruckt und werde auf jeden fall wiederkommen, nicht zuletzt weil die drei Kellner die uns betüddelt haben (Osman, Angostino und eine junge Dame, deren Namen ich leider vergessen habe), wirklich sehr sehr freundlich waren.

Ich bin von dem Laden überzeugt und werde wieder hingehen, zumal das Mittagsangebot wirklich unschlagbar ist. Vom Preis-Leistungsverhältnis kann da keine der großen Burgerketten mithalten!
Für mehr Infos über Hans im Glück und vor allem um zu gucken, wo er in eurer Nähe ist, klickt ihr hier.

Advertisements

4 Kommentare zu “Märchenhaft essen bei Hans im Glück

    • Hey das klingt ja super (und die speidekarte ist schon als PDF auf dem Rechner). Da ja jetzt eins hier in Essen aufgemacht hat, werd ich wohl ma da meinen Freund hinschleppen bei Zeiten. Ich bin jetzt nicht so der Burger esser aber die haben ja auch noch ein wenig andere Sachen ^^ Ich werde Berichten wenn ich da war .

Dein Senf dazu:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s