Fast-Soulfood

image

Geht nicht sagt ihr? Geht wohl! In der gleichen Zeit in der der Mann sich ein XXL Schnitzel briet und Bratkartoffeln von gestern warm machte, kochte ich mir ein ganzes Gericht. Einfach etwas Mett angebraten mit Porree, 0,3%iger Milch mit ein bisschen Mehl angedickt, Curry, Salz und Pfeffer dran, Nudeln rein und fertig. Richtig wenig Punkte und absolut lecker! Zum Nachtisch gabs ein paar gebrannte Mandeln die ich noch gefunden habe. Und etwas Restschoki. So eine halbe Minizartbitter aus dem Aldi. Somit ist mein Süßhunger von heut Mittag auch befriedigt und ich bin in den Punkten geblieben.

Mein Muskelkater ist unbändig….morgen ist Stepaerobic. Keine Ahnung wie ich das Überleben soll….noch nen Tee und dann ab ins Bett.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Fast-Soulfood

Dein Senf dazu:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s