Joa, war knapp

Weltuntergang hab ich mir ja spannender vorgestellt. Irgendwie. Für mich war der Tag stressig. Erst war ich beim Arzt, dann in der Stadt, dann Heim und wieder mit dem Mann in den Supermarkt. Natürlich haben wir die Hälfte vergessen. Nach einem Mittagessen aus Frika und Kartoffelgratin (fettig und böse, aber einfach geil) habe ich erstmal einen Mittagsschlaf gemacht. War das großartig! Sollte man jeden Tag machen!
image

Danach musste ich aber natürlich nochmal los. In der Stadt wars grausig. Anstrengend. Wuselig. Daheim gabs Nudeln mit Tomate und Mozarella light. Jetzt das Staffelfinale der Borgias und weiteres Weihnachtsgewusel.

Ich habe übrigens im Auge mir die Haare zu tönen. Von blond zu Kupfergoldblond. Also rotstichig. Ich denke ich werde das nach den Feiertagen mal ins Auge fassen….

Die Pizza

image

Also gut. Es ist ja eine Abnahme. Nur eine kleine, aber eine Abnahme. Ich fühlte mich gestern leichter irgendwie….:-D
Aber gut, ich bin es zufrieden. Mal sehen, wie das Fiasko in der kommenden Woche wird. In zwei Wochen haben wir alles überstanden und können uns wieder konzentrieren!
Jetzt sitze ich- mal wieder- beim Arzt. Unmenschliche Uhrzeit dafür….mein diabolischer Plan war von hier aus in die City zu flitzen und finale Besorgungen zu machen. Die Läden öffnen erst um 9.30….anderthalb Stunden….puh.
Schon acht Stunden Weltuntergang, ich merk noch nix. Vielleich sammel ich heute mal eine kleine Liste der Unannehmlichkeiten zusammen.
Erfolgreiches Untergehen euch allen!