Me’n my meal

image

Heute war wieder ein ganz guter Futtertag. Zum Frühstück, dass ich recht spät in der Uni aß, hatte ich einen knackig-saftigen Apfel und einen schwarzen Kaffee. Beides hatte ich am Kiosk erstanden und das Tolle an den Kioskäpfeln: Sie sind gekühlt und somit nochmal leckerer.

Da ich meinen Büroschlüssel verliehen habe ( was ich natürlich völlig vergessen hatte), saß ich sehr lange vor der Tür. Auch die Kommilitonen die nach und nach eintrafen, waren schlüssellos und so gingen wir erstmal essen. Ich hatte eine Pommes mit Marsalasauce und geraspelte Möhrchen.

Nach dem Essen konnten wir dann endlich
ins Büro und ich begann meine Odyssee der Umschreibung und Anerkennung von Studienleistungen. Die Hannöse begleitete mich. Um euch die Verhältnisse an der Uni Wuppertal zu verdeutlichen ( für die unter euch, die nicht selbst darunter leiden müssen),  hier ein Beispielvideo eines nahezu normalen Unitages, an dem man sich der Verwaltung widmet.

https://www.youtube.com/watch?v=QEf6j8nteFs&feature=youtube_gdata_player

Zwar bin ich noch nicht durch, aber es ist Licht am Ende des Tunnels.

Danach war Aquajogging-Time mit den Wassernixen später gab es ein kaltes Abendmahl: Joghurt mit Kakhi, Banane, Amarant und Kokosflocken.

Jetzt ab ins Bett, morgen gehts auf die Waage. Die Erkältung wird besser, dank des Mannes guter Pflege. 😉

Advertisements

Dein Senf dazu:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s