Lightpainting und Perseiden


Samstag war eine unglaubliche Nacht! Wir sind ganz spontan nach Remscheid gefahren, um A- und B- Hörnchen zu besuchen, die wir ein paar Tage nicht gesehen hatten. Nach einem schnellen Abendessen und ein bisschen Getötter, kam das Thema Perseidenschauer auf den Tisch. Klugscheißer, dachte ich mir, sag doch einfach Sternschnuppen. Wie dem auch sei, wir beschlossen, da es eine perfekte, sternenklare Nacht war, das ganze mit einem lange gehegten Wunsch des B-Hörnchens zu kombinieren und hinaus auf´s Feld zu gehen, um Lightpainting auszuprobieren.
Hier ein paar unserer Versuche. Natürlich mussten erst einmal alle Namen geschrieben werden. Gar nicht so einfach, aber wenn man einmal den Dreh raus hat, dann geht es.






Natürlich durfte auch eine Schnecke nicht fehlen 🙂 Fest steht, das haben wir nicht zum letzten Mal gemacht, denn es war wirklich ein Mordsspaß 🙂
Die Location war auch super: Ein gerade abgeerntetes Weizenfeld, auf dem das Stroh noch lag. So konnte man sich zum Sternschnuppengucken einfach in das Stroh werfen und in den Himmel schauen. Ich habe noch nie so viele Sterne und Sternschnuppen auf einmal gesehen, absolut irre! Leider wurde es in der Nacht dann doch sehr kalt. Als wir wieder im Auto waren zeigte das Thermometer stolze 11° an. Brrrr…..

Die Fotos machte im Übrigen das B-Hörnchen. Ganz schön talentiert der Gute 😉

Advertisements

Dein Senf dazu:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s