Hörsaalgesetz

Es ist ein ungeschriebenes Gesetz und eine Tatsache, wie die Schwerkraft: Die Art und Weise, wie sich Hörsäle füllen. Schon früh vor Beginn der Veranstaltung kommen vereinzelte Hörer. Je früher am Morgen es ist, desto höher die Zahl der Seniorstudenten (Schaubild  1.)

image

Schaubild 1.

Nun geht es an die Platzsuche. Am praktischsten wäre ea natürlich, rein mathematisch gesehen, würde man vorne links beginnen Platz zu nehmen und dann immer rechts daneben. So füllt sich der Hörsaal konstant und kein Platz wird verschwendet. So läuft es aber in der Regel nicht. Der gemeine Student versucht, mit der frühen Platzwahl ein möglichst großes Revier abzustecken. Kontakt zu Kommilitonen ist vorerst nicht erwünscht (Schaubild 2.)

image

Nachrückende Studenten aus dem gleichen Rudel werden herangewunken, um die Interessenvertretung zu stärken. (Schaubild 3.)

image

Abbildung 3.

Nach uns nach füllt sich so der Hörsaal, die armen Schweine, die zu spät kommen, sind die so genannten Lückenbüßer, weil sie sich durch die Reihen zu Plätzen durchkämpfen müssen, die sonst keiner will. Neben der inkontinenten Alten zum Beispiel oder dem schwitzenden Fettsack…
Die Ordnung der Gruppierungen folgt ebemfalls einer gewissen Gesetzmäßigkeit. Ganz vorne in den erstem zwei bis drei Reihen sitzen die Senioren. Jene, die am kontinentesten sind, sitzen innen. Wer’s nicht mehr so gut halten kann, darf an den Rand. Dahinter kommen die Streber, dann die Nerds, dann die Tiffis, denen es eigentlich  egal ist, dahinter die stressigen Weiber, die es einfach nicht fassen können, dass er das wirklich getan hat. Zu guter letzt, in der letzten Reihe, die coolen Kids, die bloggen anstatt Kontakt aufzunehmen. Oder an ihrem ersten Roman schreiben. Oder eine Oper komponieren. Sowas halt….

Advertisements

Dein Senf dazu:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s